Der Itinerar Berengars I. (889-924) (German Edition) by Simone Janson

By Simone Janson

Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, be aware: 1, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Historisches Seminar), Veranstaltung: Die Teilung des Frankenreiches im nine. Jahrhundert, fifty six Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Eine Itineraranalyse, wie sie im folgenden versucht wird, soll Aufschluß über die Herrschaftspraxis eines Herrschers in geben. Welche Regionen, bzw. Orte hat der Herrscher bevorzugt besucht? Kehrte er an bestimmte Orte immer wieder zurück? Hat er bestimmte Orte nur wenige Male besucht?
Die Vorliegende Arbeit versucht, den Itinerar Berengars I. (889-924) nachzuzeichnen und die oben gestellten Fragen zu beantworten. Am Ende der examine wird die Erstellung eines Itinerarkalenders stehen, der den gesamten Regierungsverlauf und sämtliche Herrscherumzüge Berengars darstellen soll.

Show description

Continue reading "Der Itinerar Berengars I. (889-924) (German Edition) by Simone Janson"

Die Entmystifizierung der Engel (German Edition) by Michaela Ahrens

By Michaela Ahrens

Insgesamt lädt dieses Buch dazu ein, Wahrheitssuchenden Puzzlestücke aus der Vergangenheit zu bieten, die dazu beitragen können, Verständnis für die Wurzeln der Menschheit zu entwickeln. Dabei handelt es sich um Wissen, das schon wenige Jahrtausende nach der Sintflut verloren ging und das uns tief in die Vergangenheit führt, um Erinnerungen wachzurufen, die für den Homo sapiens einst selbstverständlich waren.
Dabei springt die Autorin über ihren Schatten und vertraut diesem Buch ein persönliches Begegnungserlebnis an. Im selben Atemzug erklärt sie, weshalb eine außerirdische Rasse, die biblischen Elohims, über Generationen hinweg die Menschheit begleitet, nur auf eine artwork und Weise, die den menschlichen Vorstellungsrahmen sprengt.

Show description

Continue reading "Die Entmystifizierung der Engel (German Edition) by Michaela Ahrens"

Das Konklave von 1241 (German Edition) by Daniel Stelzer

By Daniel Stelzer

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, notice: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Veranstaltung: Die Wahl des Papstes im Mittelalter, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Wahl von Papst Benedikt XVI. im April 2005 rückte die Papstwahl in den Blickpunkt einer breiten Öffentlichkeit. Für viele Menschen stellte die geheime Wahl in der Sixtinischen Kapelle einen Anachronismus dar. Es stellt sich die Frage wie das Konklave zu einem wichtigen Bestandteil der Papstwahl wurde. Um diese Frage zu beantworten soll in folgender Arbeit das erste Konklave der Papstgeschichte, das mit Sicherheit belegt ist, aus dem Jahr 1241 untersucht werden.
Hierfür ist es nötig die kirchenrechtliche und politische Ausgangslage in der ersten Hälfte des dreizehnten Jahrhunderts zu betrachten. Neben dem Ablauf des Konklaves von 1241 soll ein Blick auf mögliche Vorbilder und auch Vordenker für diese Wahlform geworfen werden. Desweiteren werden die Folgen des ersten Konklaves der Papstwahlgeschichte untersucht werden.
Neben verschiedenen überblicksartigen Darstellungen der Papstgeschichte, wie zum Beispiel von Johannes Haller oder von Horst Fuhrmann , gibt es unterschiedliche Abhandlungen über das Konklave von 1241. Hier sind unter anderem die Berichte von Karl Hampe , Peter Herde und Karl Wenck von Bedeutung. Entscheidend für die Überlieferung der Ereignisse von 1241 ist der Fund eines Briefes in Reims durch Karl Hampe zu Beginn des 20.Jahrhunderst, denn bis zu diesem Zeitpunkt conflict die Quellenlage recht dürftig und die wenigen Angaben bei verschiedenen Chronisten waren zumeist widersprüchlich.
Der Begriff des Konklaves warfare schon seit der Antike bekannt und bezeichnet einen verschließbaren Raum. Der Begriff „Konklave“ in Bezug auf die Wahl des Papstes findet erstmals 1271 durch die Papstwähler, additionally die Kardinäle, Verwendung. Da der technische Ablauf des Konklaves 1274 geregelt wird, verweist Schimmelpfennig darauf, dass erst ab diesem Zeitpunkt vom Konklave geredet werden kann. Dieser Aspekt findet jedoch in der Forschung wenig Beachtung.

Show description

Continue reading "Das Konklave von 1241 (German Edition) by Daniel Stelzer"

Die Geschichte des ausgestorbenen Geschlechtes der von by Alban Freiherr von Dobeneck,P. Braun

By Alban Freiherr von Dobeneck,P. Braun

Alban von Dobeneck hat zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit einer Genealogie der Familie von Sparneck ein grundlegendes Werk geschaffen, das bis heute unverzichtbar bleibt und daher als Neudruck einem größeren Publikum wieder zur Verfügung gestellt werden soll. Als Ausfluß seines Lebenswerkes einer Familienchronik der von Dobeneck konnte Alban von Dobeneck zu seinem Lebensende auch zu unmittelbar verwandten vogtländischen bzw. fränkischen Adelsgeschlechtern auf umfassende Quellenforschung zurückgreifen. Ihm zu verdanken ist eine umfassende Darstellung des Schicksals der lokaladeligen Familie von Sparneck. Diese Arbeit steht nicht nur im Zeichen der Familienforschung und Heimatforschung, sondern sie beschreibt auch anhand einer Familie im heutigen Grenzraum von Deutschland und Tschechien und einer noch nicht allzu lange verschwundenen deutsch-deutschen Grenze ein Stück Geschichte des deutschen Spätmittelalters: Aufstrebende Ministerialen mit reichsfreiem Besitz, die sich als Pioniere im Fichtelgebirge niederließen – die Entstehung von weltlichen und geistlichen Territorialstaaten in deren Spannungsfeld die Familie gelangte – Raubritter im Gefolge des Hans Thomas von Absberg , bekämpft vom Schwäbischen Bund.

Show description

Continue reading "Die Geschichte des ausgestorbenen Geschlechtes der von by Alban Freiherr von Dobeneck,P. Braun"

Friedrich der Große: Die Kunst zu überleben (German Edition) by Willi Kollo,René Kollo,Marguerite Kollo

By Willi Kollo,René Kollo,Marguerite Kollo

Das vorliegende Werk von Willi Kollo bezieht sich auf die Aufzeichnungen des Schweizers Henri de Catt, Privatsekretär und enger Vertrauter Friedrich II., der dem Preußenkönig während des Siebenjährigen Krieges (1756-1763) als Vorleser diente. Willi Kollo übersetzte diese Aufzeichnungen aus dem Französischen und verarbeitete sie zu einem Buch über Friedrich den Großen im Siebenjährigen Krieg.
Wer die Memoiren de Catts und seine Gespräche mit Friedrich II. kennt, glaubt, mit ihnen ist ein Wunder geschehen. Der Verfasser erweckt den Menschen und die Persönlichkeit Friedrich des Großen zum Leben und macht dem Leser dessen Gedanken und Motivation zur Führung des Siebenjährigen Krieges verständlich. Dem Leser wird der Eindruck vermittelt, Friedrich selber zu sehen, hört ihn sprechen, sieht ihn gehen, jetzt, eben erst, in diesen Tagen.
Selten ist von handelnden Personen, deren Namen und Taten wie ein sich entfernender Donner noch über Jahrhunderte nachhallen, ein so unmittelbar nahes, intimes, tief menschliches Bild, im Zeitpunkt ihrer Unternehmungen, gezeichnet worden. Hier sehen wir keinen »Helden«, sondern einen immer leidenden, oft nahezu zusammenbrechenden, verzagenden und hoffenden, immer aber sich selbst in der Hand behaltenen Menschen. Wir sehen ihn unmittelbar Entscheidungen fällen, Irrtümer begehen, Gefahren missachten, seine eigene Kraft überschätzen, angreifen, geschlagen werden, halb vernichtet, enttäuscht, verzweifelt, erfolgreich, Bitterkeit der Tränen und heißer Spott dicht beieinander -, alles andere als ein Held: ein Mensch.
Dies alles wüssten wir auch heute noch nicht von ihm, hätte sein Vorleser Henri de Catt nicht alles getreu aufgezeichnet. Die Erinnerungen de Catts begeben sich unmittelbar in das Zentrum des Geschehens. Sie waren, als er sie niederschrieb, noch heiß von Leben. Sie hatten sich eben erst ereignet. Sie unterlagen nicht der Kritik und Sichtung des Königs. Daher sind sie ein Dokument von unschätzbarem Wert.

Show description

Continue reading "Friedrich der Große: Die Kunst zu überleben (German Edition) by Willi Kollo,René Kollo,Marguerite Kollo"

66 völlig unbedeutende Orte in Darmstadt: Abseits der by Michael Kibler

By Michael Kibler

sixty six völlig unbedeutende Orte in Darmstadt? Damit sind all diejenigen interessanten Plätze und Örtlichkeiten gemeint, die es nie in einen Darmstädter Reiseführer geschafft haben. Denn neben den bekannten Attraktionen wie Mathildenhöhe oder Schloss gibt es durchaus zahlreiche reizvolle Orte, deren Bedeutung sich erst auf den zweiten Blick erschließen. Etwa die Plastiken von Bernhard Hellinger auf einem Schulhof, an denen sich in den 50er Jahren der Darmstädter Kunststreit entzündete. Oder die Häuserecke, an der seinerzeit (der echte!) Buffalo invoice mit seiner Wildwest-Show aufgetreten ist. Dann sind da noch jene Kuriositäten, die liebenswerte Unzulänglichkeiten der Stadt zeigen, wie etwa den Bach ohne Wasser, die spitz zulaufende Fluchttreppe oder die sinnloseste Straßenbahnschiene Darmstadts. Auch diese kuriosen Stellen erzählen Geschichten und Geschichte der Stadt. »66 völlig unbedeutende Orte« zeigt Darmstadt aus einem anderen Blickwinkel: Jenem, der Plätzen ihren Sinn und ihre Geschichte (zurück)gibt, immer wieder auch mit einem Augenzwinkern.

Show description

Continue reading "66 völlig unbedeutende Orte in Darmstadt: Abseits der by Michael Kibler"

Zum Stand der Diskussion über die Entstehung des by Harald Freter

By Harald Freter

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, notice: 1,3, FernUniversität Hagen (Historisches Institut - Arbeitsbereich Ältere Geschichte), Veranstaltung: Die Entstehung des Kurfürstenkollegs: Von den Königswählern 1198 zum Kurfürstenkolleg 1298, Sprache: Deutsch, summary: Mit der Goldenen Bulle von 1356 wurde das Verfahren der Wahl des deutschen Königs erstmals eindeutig in urkundlicher shape festgelegt. Die Königswahl hatte durch die sieben Kurfürsten zu erfolgen, dies waren die Erzbischöfe von Mainz, Köln und Trier als geistliche, der Pfalzgraf bei Rhein, die Herzöge von Sachsen und von Brandenburg sowie der König von Böhmen als weltliche Wähler. Die Goldene Bulle schuf kein neues Recht, sondern schrieb den Stand der Entwicklung fest, wonach sich im Laufe des thirteen. Jahrhunderts der Kreis der Königswähler auf die in der Goldenen Bulle genannten sieben Kurfürsten reduziert hatte.

Auf welcher Grundlage dies geschah und warum gerade diese sieben als allein Wahlberechtigte übrig blieben, gilt als das „Fundamentalrätsel der deutschen Verfassungsgeschichte“ (Stehkämper, 1973, zit. nach Wolf, 1996, S. three) oder sogar als „unlösbares verfassungsrechtliches challenge“ (Lintzel, 1952). Hierzu stellen sich zwei Fragen (Wolf, 1996, 1998), zum einen, nach welchem Auswahlkriterium und mit welchen Mechanismen der Kreis der Königswähler allmählich auf genau die sieben Genannten reduziert wurde, zum anderen, zu welchem Zeitpunkt die Kurfürsten eine abgeschlossene Einheit, ein Kollegium, gebildet haben. Für diesen Zeitpunkt werden Datierungen zwischen 1198 und 1298 vorgeschlagen, besondere Bedeutung für diesen Prozess scheinen die Königswahlen von 1198, 1257 und 1298 zu haben.

Show description

Continue reading "Zum Stand der Diskussion über die Entstehung des by Harald Freter"

Demografie und Migration als Einflussgröße auf die by Julia Arndt

By Julia Arndt

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, be aware: 2,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, summary: Das 19. Jahrhundert bedeutete für Deutschland viele Veränderungen. Eine der Wesentlichen struggle die Industrielle Revolution, die in England begann und wie eine Welle über den leisure der europäischen Länder kam. Mit der Industrialisierung ergaben sich auch Veränderungen in den sozialen Strukturen. Ein großes Bevölkerungswachstum setzte ein und wurde bald zu einem gesamteuropäischen Phänomen. In der Arbeit wird untersucht, inwieweit die Wanderungs- und Wachstumsströme der Bevölkerung Einfluss auf die Industrielle Revolution gehabt haben.

Show description

Continue reading "Demografie und Migration als Einflussgröße auf die by Julia Arndt"

Der Erste Weltkrieg in der Alpenregion (German Edition) by Stefan Froschmeir

By Stefan Froschmeir

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Zeitalter Weltkriege, notice: 1,0, , Sprache: Deutsch, summary: Der Erste Weltkrieg – Die Urkatastrophe des 20 Jahrhunderts, Produkt einer imperialistischen, nationalistischen und militaristischen Entwicklung Europas. Für die Menschen der damaligen Zeit conflict er auch eine humanitäre Katastrophe: Millionen von Soldaten wurden modernen Waffen in Materialschlachten preisgegeben. Das Bild des Ersten Weltkriegs ist durch und durch ein düsteres. Das heroische Kämpfen Mann ge-gen Mann trat zurück. Der Kampf in diesem Krieg warfare ein primär industrieller, ein Kampf mit Maschinen, mit fabric – auch fabric an Menschen. Erstmals fand ein Einsatz biochemischer Waffen im großen Stil statt – Grausamkeiten auf einem ganz neuen Niveau. Täglich fielen an den vielen Fronten tausende Menschen wie Fliegen dem Rattern der Maschinengewehre zum Opfer. In Stellungen verschanzt galt der Kampf nicht nur dem Feind, auch den Seuchen und Krankheiten in den eigenen Rei-hen.
Wie seltsam magazine es bei diesem Kriegsbild anmuten, dass der Krieg nicht nur in den Schützengräben der Ebene mit großen, sich gegenüberstehenden Heeren ausge-fochten wurde, sondern auch im hochalpinen Gelände, wo guy bis dato nie Krieg ge-führt hatte. Wie noch seltsamer magazine es anmuten, dass auch der Kampf in diesen Hö-hen, unter den Bedingungen von Eis, Schnee, Wassermangel und Versorgungseng-pässen, auch ein industrialisierter struggle, mit Kriegsgerät, das vorher niemand in diese Höhen gebracht hätte.
Den wenigsten wird heute dieser Kampf in den Hochalpen geläufig sein, ge-schweige denn ein Gesamtbild des Ersten Weltkrieges in den Alpen vor Augen stehen. Mit dieser Arbeit sollen zum einen die Aspekte, die diesen Kampf ausmachten darge-legt, detailliert alles, von den Ausgangsbedingungen über teilnehmende militärische Einheiten bis hin zu den Spezifika und den Ergebnissen des Alpenkrieges, beschrieben werden und zum anderen auch die Fragen beantwortet werden: Warum wurde nun ei-gentlich ein derartiger Krieg im Hochgebirge geführt? used to be veranlasst teilnehmende Nationen, ihre Armeen in solch unmöglichem Terrain aufeinandertreffen zu lassen und dort unter für alle Seiten widrigen Bedingungen Krieg zu führen?
Nicht zuletzt soll ein Aspekt in diese Arbeit mit eingebunden werden, der im Zu-sammenhang eines Überblicks über den Gebirgskrieg selten erwähnt wird, der aber aufgrund dessen, dass die Arbeit aber in Bayern ausgearbeitet und recherchiert wurde, mehr als angebracht ist. Die Rolle des Königreichs Bayern im Krieg um Fels und Eis im Ersten Weltkrieg im hochalpinen Gelände.

Show description

Continue reading "Der Erste Weltkrieg in der Alpenregion (German Edition) by Stefan Froschmeir"

Zwei Millionen ham'ma erledigt: Odilo Globocnik - Hitlers by Johannes Sachslehner

By Johannes Sachslehner

SS-Brigadeführer Odilo Globocnik ist ­Manager: supervisor des Todes. Seine Geschäfte sind der millionenfache Massenmord und der Raub jüdischen Eigentums.
Reichsführer-SS Heinrich Himmler protegiert den ehrgeizigen Kärntner und bewundert seine Energie, Joseph Goebbels fasziniert seine „barbarische Methode", Hitler lässt den fanatischen Antisemiten wohlwollend gewähren: Odilo Globocnik, ab November 1939 SS- und Polizeiführer im Distrikt Lublin, entwickelt fantastische Pläne zur „Verdeutschung" des eroberten Landes.
Sein monströser Vorschlag zur „physischen Vernichtung" der polnischen Juden durch Giftgas findet im Herbst 1941 rasch die Zustimmung Berlins, ab dem März 1942 rollen die Todeszüge in die neu errichteten Vernichtungslager Bełżec, Sobibór und Treblinka. Mit der von Globocnik geleiteten „Aktion Reinhardt" erreicht der industrielle Massenmord eine bisher noch nie da gewesene measurement, bis zum September 1943 sterben allein in den Gaskammern etwa 1,5 Millionen Menschen. „Globus", wie er von seinen Freunden genannt wird, kennt keine Rücksicht und keine Reue. „Zwei Millionen ham'ma erledigt", wird Globocnik im Mai 1945 mit zynischer Brutalität feststellen, er selbst mit dem Regime untergehen …

Show description

Continue reading "Zwei Millionen ham'ma erledigt: Odilo Globocnik - Hitlers by Johannes Sachslehner"